Initiativen & Anträge

Kleine Anfrage: Bleileitungen im Trinkwassernetz der Stadt Potsdam

30.08.2016 | Potsdam

Bereits im Jahr 2001 wurde der Grenzwert für Blei von 0,025 mg/l auf 0,01 mg/l abgesenkt. Nur bis zum 30.11.2013 ermöglichte eine Übergangsfrist weiterhin einen Grenzwert von 0,025 mg/l, um den Wasserversorgern die Möglichkeit zu geben, einen Austausch der Bleirohrleitungen vorzunehmen.


zurück

Suche

Herr Wichmann...

...aus der Dritten Reihe


Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten