Presse 2011

Die Bahn lenkt ein

14.07.2011 | Vogelsang - Märkische Allgemeine von Christoph Brandhorst


Henryk Wichmann würder gern seinem Landtagskollegen
Rainer Genilke empfangen, doch leider bleiben die Türen zu.

Nach Protesten können die Vogelsanger demnächst wieder zu jeder Stunde in die haltenden Züge ein- und aussteigen

VOGELSANG - Für die Vogelsanger hat sich der Protest gelohnt. Wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) am Mittwochnachmittag mitteilte, dürfen sie an ihrem Bahnhof demnächst wieder stündlich ein- und aussteigen. Das habe der VBB mit dem Landesministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft so vereinbart. Der Übergang zum hinteren Bahnsteig wird demnach in den nächsten Tagen wiederhergestellt und die Fahrgastsicherung durch die Deutsche Bahn gewährleistet. Noch am Vormittag hatten Bewohner und Bahnfahrer gegen den Wegfall des stündlichen Halts protestiert und dabei auch Unterstützung aus der Politik erhalten.

Rainer Genilke, verkehrs- und infrastrukturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag, wollte sich selbst ein Bild machen von der Situation am Vogelsanger Bahnhof und sich mit dem Landtagsabgeordneten Henryk Wichmann treffen. Das Problem nur: Genilke kam gegen 10 Uhr nicht aus dem haltenden Zug, sein Parteikollege stand auf dem Bahnsteig. Die Türen blieben geschlossen.

Den gesamten Artikel können Sie hier im Onlineangebot der Märkischen Allgemeinen lesen.

 

Quelle: Der Artikel erschien am 14.07.2011 in der Märkische Allgemeinen Zeitung, von Christoph Brandhorst.


zurück

Suche

Presse


Aktuelles


Herr Wichmann...

...aus der Dritten Reihe


Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten