Presse 2011

665 ha Tangersdorfer Heide werden ein Totalreservat

11.03.2011 | Potsdam - Pressemitteilung

- Rot - Rote Mehrheit hat Verkauf der Tangersdorfer Heide gebilligt
- Touristische und forstwirtschaftliche Nutzung im Totalreservat ausgeschlossen
- Munition wird nur in geringen Umfang geräumt

Dazu erklärt der CDU - Landtagsabgeordnete *Henryk Wichmann:

"Der Verkauf der Tangersdorfer Heide wurde heute von Rot Rot im Landtag endgültig besiegelt. Damit werden insgesamt 665 ha Landeswald künftig der Stiftung Naturlandschaften gehören, die auf der Fläche ein Totalreservat errichten will. Damit wird jegliche wirtschaftliche Nutzung und Verwertung wertvoller Kiefernbestände auf diesen Flächen künftig ausgeschlossen sein. Auch eine touristische Nutzung ist in einem Tortalreservat nicht möglich."

"Der Abgeordnete Torsten Krause (die Linke) behauptet danach in einer Pressemitteilung, er sei mit dem Kaufvertrag zufrieden, da eine touristische Nutzung der Tangersdorfer Heide gesichert sei. Genau diese Nutzung ist aber in einem Totalreservat ausgeschlossen. Auch die Frage des Brandschutzes und der Munitionsberäumung sind nicht geklärt. Am 22. Oktober 2008 erklärte Torsten Krause noch öffentlich: "Ein Verkauf der Tangersdorfer Heide komme für ihn nur in Betracht, wenn die Bevölkerung den Wald weiterhin betreten könne und die Munition beräumt werde." Beides wird in der Tangersdorfer Heide nach dem Verkauf von heute leider nicht der Fall sein."

"Aus meiner Sicht hat die Koalitition mit der heutigen Entscheidung einen großen Fehler gemacht und die Probleme in der Region sind vorprogramiert. Der Bürgermeister der Stadt Templin, Herr Detlev Tabbert (Die Linke), hat sich noch gestern mit einem Schreiben an Minister Markov und die uckermärkischen Landtagsabgeordneten gewandt. Er hat erneut auf die Brandschutzprobleme hingewiesen und sich gegen den Verkauf ausgesprochen. Genützt hat es leider auch nichts. Mir ist unverständlich, warum man sich nicht noch einmal in Ruhe über die Nutzungskonzeption für das geplante Totalreservat und über die Herauslösung wertvoller Waldstücke aus dem Verkaufspaket verständigen konnte.Offensichtlich werden im Finanzministerium die Interessen des Naturschutzes über die Interessen der Forstwirtschaft und der touristischen Entwicklung des Landes gestellt. Das wurde heute im Finanzausschuss des Landtages leider sehr deutlich."


zurück

Suche

Presse


Aktuelles


Herr Wichmann...

...aus der Dritten Reihe


Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten