Initiativen & Anträge

Anfrage zum Ausbau der L 214 zwischen Fürstenberg und Zehdenick

08.02.2010 | Potsdam

Seit längerem wird der bauliche Zustand der Landesstraße (L214) zwischen den Städten Fürstenberg/Havel und Zehdenick von den örtlichen Verantwortlichen und auch von den betroffenen Bürgern vor Ort bemängelt. Die Straßendecke und auch der bauliche Untergrund sind stark beeinträchtigt, so dass mittlerweile auch die Ver-kehrssicherheit durch den schlechten Zustand dieser Landesstraße nicht mehr gewährleistet ist. Bürger und Anwohner klagen zudem über einen erhöhten Ver-schleiß ihrer Kraftfahrzeuge, der auf die stark ausgefahrene Straße zurückzuführen sei.


Deshalb frage ich die Landesregierung:

  1. Ist der Landesregierung der schlechte Zustand der Landesstraße L 214 in die-sem Streckenabschnitt bekannt?
     
  2. Sind gegenwärtig Maßnahmen zum grundhaften Ausbau, zur Erhaltung oder zur Instandsetzung dieser für die Region wichtigen Landesstraße geplant, wenn ja welche?
     
  3. Bis wann können die Bürger vor Ort mit einem Ausbau oder mit einer Instand-setzung der Straße rechnen?
     
  4. Nach welchen Kriterien wird gegenwärtig über die Umsetzung von Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen bei Landesstraßen entschieden?
     
  5. Beabsichtigt die Landesregierung die bisher geltenden Kriterien für die Prioritätensetzung im Rahmen der Mittelzuweisung für den Ausbau von Landesstraßen bzw. für die Umsetzung von Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen auf Landesstraßen mit Blick auf die dünn besiedelten Teile des Landes gegebenenfalls zu überdenken?
     
  6. Wie will die Landesregierung künftig sicherstellen, dass auch in dünn besiedelten Regionen mit geringerem Verkehrsaufkommen stark beeinträchtigte Straßen zeitnah ausgebessert werden können?
     

 


zurück

Suche

Presse


Aktuelles


Herr Wichmann...

...aus der Dritten Reihe


Henryk Wichmann | Alle Rechte vorbehalten